Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: IT-News, Tutorials, Reviews, Gaming - skV-NET. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »s-master« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 669

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1428

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. März 2013, 15:35

Logitech stellt neue Produkte aus der G-Reihe vor

Logitech stellt neue Produkte aus seiner G-Reihe vor.

Mäuse
G700s Rechargeable Gaming Mouse
G500s Laser Gaming Mouse
G400s Optical Gaming Mouse
G100s Optical Gaming Mouse


Tastaturen
G19s Gaming Keyboard
G510s Gaming Keyboard


Headsets
G430 Surround Sound Gaming Headset
G230 Stero Gaming Headset


http://www.logitech.com/de-ch/microsites/gaming-science
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

  • »s-master« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 669

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1428

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. März 2013, 15:36

Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

  • »s-master« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 669

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1428

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. März 2013, 15:42

Zitat

Der Schweizer Hersteller von Computerperipherie Logitech will sein speziell für Gamer entwickeltes Zubehör neu lancieren. Unter dem Brand «Logitech G» werden dazu insgesamt fünf Gamer-Tastaturen und -Mäuse aufgefrischt sowie zwei neue Headsets eingeführt. Logitech betont dabei, wie bemüht man ist, sich die Wissenschaft zunutze zu machen, um immer noch bessere Produkte zu erschaffen. «So wie die Gamer besessen davon sind, ihren Level zu erhöhen, sind unsere Ingenieure besessen davon, wissenschaftliche Theorien zu testen», heisst es in der Mitteilung.


Zitat

Beispielsweise, so Logitech, habe man mittels Infrarottechnologie die Interaktionen zwischen den Händen des Spielers und den Geräten gemessen, um die Produkte zu verbessern. Auch habe man spezielle Anti-Fingerabdruck-Beschichtungen sowie wasserabweisende Beschichtungen zu den Modellen hinzugefügt.

Zu den im Rahmen des Rebrandings überarbeiteten Mäusen gehören die Logitech G700s, die G500s und die G400s. Auch die beiden Gamer-Tastaturen Logitech G19s und G510s wurden einem Redesign unterzogen. Die neuen Headsets tragen die Modellnummern G430 und G230.


Zitat

In der Schweiz sollen die neuen G-Modelle ab Mai erhältlich sein.


quelle: pctipp.ch
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Danksagungen: 1057

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. März 2013, 19:10

Habe mir erst gerade eine neue G500 Maus + G710 Tastatur (mechanisch) angeschaft. Zumindest die Maus werde ich mal ausprobieren sobald der nächste Ersatz ansteht. Bei der Tastatur hoffe ich, wie viele andere Gamer auch, dass Logitech die Features von G19 und G710 irgendwann kombiniert und eine entsprechende Tastatur herausbringt. Also mechanische Tastatur mit Display ;)

  • »s-master« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 669

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1428

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. März 2013, 08:41

Ja ich bin auch gespannt ob die neue G19s mechanisch sein wird. Leider steht nichts darüber zur Zeit. Im Moment frage ich mich aber generell was den an der G19s neu oder besser sein soll. Auf computerbase.de steht noch geschrieben, dass die Oberfläche Fingerabdruck resistent sein soll. Aber nur wegen dem ne neue teure Tastatur anschaffen lohnt sich auch nicht.
Beim 7.1 Headset stellt sich auch die Frage was besser sein soll als das alte. Könnte nämlich gut ein neues gebrauchen.

Bei den Mäusen bin ich eigentlich gut bedient. Zuhause am Game-PC hab ich mir erst grad letzens die G400 geholt. Und bei der Arbeit habe ich eine G500.

Hier noch der Artikel auf computerbase.de

Zitat

Allen Eingabegeräten ist die neue Beschichtung gemein, die Fingerabdrücke verhindern und auch unter Schweißeinfluss geschmeidig bleiben soll. Weiterhin hat Logitech das Design des Refresh-Angebotes auffälliger gestaltet. Mäuse werden künftig zudem mit neuen Schaltern versehen, die nunmehr eine Lebenserwartung von 20 Millionen Klicks aufweisen. Einsteigermodell bei Gaming-Mäusen bleibt zu einer Preisempfehlung von 40 US-Dollar weiterhin die neue G100s. Erneuert wurde hier der Sensor, welcher nun einen Bereich zwischen 250 und 2.500 dpi abdeckt und sich auf Hardwareebene in 250-dpi-Schritten konfigurieren lässt. Die Lift-off-Distance (LoD) des 85 Gramm schweren Eingabegerätes liegt nun bei 2,5 Millimetern.

Die G400s unterscheidet sich von ihrem Vorgänger nur durch ein Update der Sensor-Software, welches nun eine Empfindlichkeit von maximal 4.000 dpi ermöglicht (G400: 3.600 dpi) und die Kompatibilität zu verschiedenen Oberflächen optimiert. Die G500s, welche mit einem flexibleren Kabel ausgestattet wird, und G700s erhalten hingegen die neueste Version ihres jeweiligen Sensors, die die Empfindlichkeit auf 8.200 dpi erhöht. Alle drei Mäuse, welche zu einer Preisempfehlung von 60, 70 und 100 US-Dollar den Handel erreichen, behalten trotz der neuen Beschichtung die alte Beschaffenheit ihrer Griffmulden.

Zitat

Ebenfalls ein Update erhalten die Tastaturen G510s und G19s. Die mit einem Display und Makrotasten versehenen Modelle stattet Logitech mit einer gegenüber Fingerabdrücken resistenten Oberflächenbeschichtung, einer neuen Farbgebung sowie einer haltbareren Beschichtung der Tastenkappen („UV coating“) aus. Die Preisempfehlung hier liegt bei 120 respektive 200 US-Dollar. Wie schon bei den Mäusen bleibt die Ausstattung ansonsten unverändert.

Neu im Bunde ist das Stereo-Headset G230, das auf Neodym-Treiber mit einem Durchmesser von 40 Millimetern baut, sowie das 7.1-Modell G430 mit Kabelfernbedienung. Bei beiden Modellen sind die Ohrpolster waschbar und können zur Reinigung abgenommen werden. Weitere Informationen zu den Headsets sind abseits des Preises, der bei 60 und 80 US-Dollar liegen wird, derzeit nicht erhältlich. Verfügbar sein sollen die neuen Eingabegeräte ab April in den USA sowie ab Mai auch in Europa.




http://www.computerbase.de/news/2013-03/…ie-der-g-serie/
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Danksagungen: 1057

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. März 2013, 18:45

Bei meiner G19 hat relativ schnell der Bildschirm rumgezickt, war aber auch eine aus der 1. Serie zu einem damals noch exorbitanten Preis. Ich vermute nicht das die neue G19 mechanisch sein wird da die G710 auch noch nicht lange auf dem Markt ist. USB3 Anschlüsse in den jeweiligen Tastaturen wären ebenfalls kein Luxus. Flexibleres Kabel bei der G500 tönt vielversprechend da das Kabel auch schon bei den Vorgängern G5 usw. ein Schwachpunkt war.

Bezüglich Headset schwöre ich persönlich seit Urzeiten auf Sennheiser. Da ich immer auch eine gute Soundkarte im Einsatz hatte und habe, jeweils ohne integrierte Soundkarte. Hatte sehr lange Zeit das PC 350 im Einsatz und hab mir jetzt mal noch das PC 360 g4me geholt, aber nicht weil das 350er kaputt wäre. Klanglich sind sowieso beide Top, deshalb kommt es bei der Entscheidung meiner Meinung nach auf die persönlichen Präferenzen an.

Die Unterschiede zwischen Sennheiser PC 350 und PC 360 g4me sind primär:


Ohrmuscheln

PC 350 - Kunststoff, komplett umschliessend, schirmt alle Umgebungsgeräusche ab (auf LAN top aber zuhause hört man evtl. ein Telefon oder Hausklingel nicht oder wenn jemand den Raum betritt)
PC 360 - Stoff, komplett umschliessend, Umgebungsgeschräusche sind gut hörbar

Bei langem tragen oder sehr heissen Temperaturen im Sommer dürfte das PC 360 etwas angenehmer sein da das PC 350 irgendwann vom Schweiss etwas klebt ;)

Mikrofon mute / Lautstärkeregelung
PC 350 - Knopf bzw. Rad im Kabel
PC 360 - Lautstärke direkt am Headset, Mikrofon wird durch hochklappen stumm gestellt

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Logitech, Logitech G

Social Bookmarks

Thema bewerten