Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: IT-News, Tutorials, Reviews, Gaming - skV-NET. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »wiesenbocksbart« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 18. August 2008

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. August 2008, 13:11

Cablecom forciert 100Mbit

Laut Ankündigung sollte es bis im Sommer 2009 eine Vervierfachung der Geschwindigkeit geben.
Freu mich schon auf 100Mbit/s ; )
Nun gilt es noch zu hoffen, dass das Routing auch besser wird.

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/15182700

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Danksagungen: 1057

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. August 2008, 13:30

hehe Wiesen, hani au grad glese aber nöd uf 20min ;) aber du seisches, gschwindikeit ällei isch nöd alles aber halt trotzdem n1.

Do no diä komplett Mediemitteilig für diä wos interessiert:


Zitat

Medienmitteilung
Zürich, 26. August 2008
Cablecom lanciert Internetangebot mit über 100 Mbit/s Download und eine interaktive TV-Plattform
Neue energiesparende Set-Top-Boxen ab Anfang 2009 erwartet
Als direkte Folge substanzieller Investitionen in den schweizweiten Netzausbau auf 862 MHz, beginnt für die Kunden von cablecom ein neues Zeitalter. Mit der Einführung des neuen Übertragungsstandards Docsis 3.0 im ersten Halbjahr 2009 können die ersten Kunden mit 100 Megabit/s surfen. Die zusätzliche Netzkapazität wird gleichzeitig für die neuen interaktiven TV-Dienste Video on Demand und für Fernsehen auf Abruf genutzt. Im Weiteren arbeitet cablecom daran, den Stromverbrauch ihrer Set-Top-Boxen zu senken. Die ersten Set-Top-Boxen der nächsten Generation, bei denen der Stromverbrauch im Standby-Modus weniger als 1 Watt betragen wird, werden im ersten Quartal 2009 erwartet.
Cablecom vollzieht den nächsten Schritt beim Leistungsausbau ihres Kabelnetzes. Ende Jahr wird dieses zu zwei Dritteln auf die maximale Bandbreite von 862 MHz ausgebaut sein. Der Vollausbau wird im 2009 abgeschlossen. Die erhöhte Kapazität wird dazu genutzt, superschnelles Internet anzubieten. Dadurch werden Geschwindigkeiten von über 100 Megabit/s möglich.
Die neue Technologie, basierend auf dem Übertragungsstandard Docsis 3.0, wird etappenweise auf dem cablecom Netz eingeführt. Der Startschuss fällt im ersten Quartal 2009 im Raum Zürich: Dort kommen die ersten Testkunden in den Genuss des superschnellen Internets. Mitte Jahr erfolgt der kommerzielle Start in Zürich und weiteren Ballungszentren. Die dann verfügbaren Internetangebote werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Das HFC-(Hybrid-Fiber-Kupfer)Kabelnetz der cablecom ist sehr leistungsfähig und zukunftssicher. Es kann sehr rasch und günstig auf Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Mit gezielten Verlängerungen der bereits bestehenden 160’000 Kilometer Glasfaser näher zu den Häusern oder sogar bis in die einzelnen Wohnungen können die Leistungen auf dem HFC-Netz auf einfache Weise weiter gesteigert werden. Anders als reine Glasnetze erlaubt es vor allem auch, dass analoges Fernsehen nach wie vor verbreitet und über jeden Zimmeranschluss empfangen werden kann.
1
Breite Einführung neuer Dienste wie Filme und TV auf Abruf
Die neuen Möglichkeiten auf dem Netz nutzt cablecom zudem, um das Digitalfernseherlebnis für ihre Kunden weiter zu bereichern: Mit hohen Investitionen in eine interaktive Plattform ermöglicht cablecom das Angebot von Video On Demand (VOD). Hier sind zu Beginn rund 250 Filme auf Abruf erhältlich. Der Start für die interaktive TV-Plattform erfolgt im ersten Quartal 2009. Diese soll den Fernsehzuschauern zudem ein Schweizer Novum bieten: Fernsehen auf Abruf (catch-up TV). Dieser Gratisdienst erlaubt es den Kunden von cablecom, jederzeit über eine virtuelle Bibliothek auf bereits ausgestrahlte Sendungen zuzugreifen. Entsprechende Gespräche mit dem Schweizer Fernsehen sind im Gang.
Unabdingbar für die Nutzung der interaktiven Dienste ist die Set-Top-Box der cablecom. Diese enthält die entsprechende Software und erlaubt via Grundverschlüsselung die notwendige Adressierung der Fernsehkunden. Weiterhin unverschlüsselt und damit ohne Set-Top-Box frei empfangbar bleibt das analoge TV-Angebot.
Energiesparende Set-Top-Boxen
Cablecom arbeitet eng mit ihren Herstellern zusammen, um den Stromverbrauch der Set-Top-Boxen zu reduzieren. Es wird derzeit eine spezielle Software entwickelt, mit welcher die Set-Top-Box nach einer gewissen Zeit automatisch in den Standby-Modus umschaltet. Die Einführung der neuen Software wird in der ersten Jahreshälfte 2009 erfolgen.
Gleichzeitig wurden Spezifikationen für die Set-Top-Boxen der nächsten Generation festgelegt. Sie umfassen einen Ein/Aus-Schalter, die Senkung des gesamten Stromverbrauchs und einem Stromverbrauch von weniger als 1 Watt im Standby-Modus. Die ersten Set-Top-Boxen mit diesen Funktionen werden im ersten Quartal 2009 erwartet. Cablecom beteiligt sich zusammen mit seinen Konzerngesellschaften UPC Broadband und Liberty Global an europäischen Bestrebungen zur Definition eines neuen «Verhaltenskodex» für die Branche.
Über cablecom
Cablecom ist das grösste Kabelnetzunternehmen der Schweiz und versorgt seine Kundinnen und Kunden mit Angeboten in den Bereichen Kabelfernsehen, Breitband-Internet, Festnetz- und Mobiltelefonie. Per 30. Juni 2008 zählt das Unternehmen über 1.5 Mio. Fernsehkunden – davon 321 000 im Digitalbereich – sowie 480 000 Internet-Kunden (hispeed) und 309 000 Telefonie-Kunden (digital phone). Weiter bietet cablecom Sprach-, Daten- und Mehrwertdienste für Geschäftskunden an. Kabelnetzunternehmen versieht cablecom mit Anlagenbau sowie mit Anwendungs- und Übertragungsdiensten für Fernsehen, Telefonie und Internet. Das eigene Netzwerk erschliesst rund 1,9 Millionen Haushalte und versorgt alle grösseren Städte der Schweiz. Per Ende Dezember erzielte das Unternehmen mit rund 1 500 Mitarbeitenden einen Umsatz von über 1 Mrd. Schweizer Franken. Cablecom ist eine Ländergesellschaft von UPC Broadband, der europäischen Kabelnetzgruppe von Liberty Global Inc.
Quelle: cablecom.ch
Download der Medienmitteilung als PDF hier

xaiku

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 19. August 2008

Wohnort: Oberuzwil

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. August 2008, 13:35

Guuuät... aber chan mer scho fast nöd d 5000er leitig leistä ^^ und d 100Mbit wird sicher um di 200.- im monät werdä...

Beiträge: 1 669

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1428

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. August 2008, 14:07

nice info! ja 100mbit download mit 10mbit upload für 75CHF und ich bin z'friede. het au nüt dagege s'dopplete z'zahle. Aber da muss d'Qualität au stimme. Sprich immer full-speed und nice antwortziite. Aber das wird wohl als normal-sterbliche nur en traum si.
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

Social Bookmarks

Thema bewerten