Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: IT-News, Tutorials, Reviews, Gaming - skV-NET. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »s-master« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 524

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 3443

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Juni 2009, 09:23

Windows 2008 Core-Server Remote verwalten

Da ein Core-Server keine grafische Oberfläche besitzt (explorer.exe, MMC Snap-In's usw.) müssen die entsprechende Remote Verwaltungstools auf einem anderen vollständigen Windows Server 2008 installiert werden. (andere OS-Versionen wie Vista würden sicher auch gehen, aber darauf gehe ich hier in diesem Tutorial nicht ein.)

Im Server-Manager des Windows 2008 Server werden die entsprechende Features für die Remoteverwaltung hinzugefügt:


  • .NET Framework 3.0-Features
  • .NET Framework 3.0
  • XPS-Viewer
  • Gruppenrichtlinienverwaltung
  • Remoteserver-Verwaltungstools
  • Rollenverwaltungstools
  • Tools für die Active Directory-Domänendienste
  • Tools für Active Directory-Domänencontroller
  • DHCP-Servertools
  • DNS-Servertools
  • Tools für Druckdienste
  • Webservertools (IIS)
  • Tools für Windows-Bereitstellungsdienste
  • Featureverwaltungstools
  • WINS-Servertools
  • Telnet-Client
  • TFTP-Client
  • Windows PowerShell
  • Windows Server-Sicherungsfeatures
  • Windows Server-Sicherung
  • Befehlszeilentools
  • Windows-Prozessaktivierungsdienst
  • Konfigurations-APIs

Nachdem die Features alle erfolgreich installiert wurden, meldet man sich mit dem entsprechenden Benutzer der Domäne an mit welchem man die entsprechende Benutzer-Rechte des Core-Servers besitzt. Wenn noch keine separten Administratoren-Konti eingerichten sind, verwendet man den Domänen-Administrator. Wegen Sicherheitsbedenken ist es aber nicht ratsam diesen Benutzer für die Remoteverwaltung zu verwenden.
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

Social Bookmarks


Thema bewerten