Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: IT-News, Tutorials, Reviews, Gaming - skV-NET. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Februar 2009, 17:13

Windows Server und Exchange Spezialist gesucht!

So ich sueche öber wo mier helfe chan:

System:

Windows 2003 SP1 mit Exchange Server (SBE)
AD igrichtet mit Shares etc + Email

Ziel:
Emails vo allne Users söll zäme mit Date wo ufeme NAS Server sind gsicheret werde (mit NTBACKUP).

Problem:
Wo speicheret Windows Server Emails vom Exchange? bez. was mussi genau alles sichere, dass wenn das System crasht, ich en Server anestelle chan, en frischi Windows Server installation mache und die Date inekopiere chan?


PLS um schnelli Antwort da min chef e lösig für das Problem erwartet (spötistens bis am FR. 13.02.09, 15.00 Uhr)

Hiwis: ich han praktisch 0 ahnig vo exchange:D (ich weiss grad mol wie de exchange system manager starte


danke scho im vorus, liebe Windows Server Spezialischt :P

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Februar 2009, 22:09

da chan ich dir guet däbi helfe...

also du wotsch dä ganz Server backupe mit NTBACKUP und du wotsch dir sicher si, dass dä Exchange und AD no laufet bime restore... ?

NTBACKUP
Wichtig isch das alles usgwählt häsch wo du wotsch backupe. Alli Drives und Wichtig fürs Active Directory isch dä System State und für dä Exchange Server alli Speicherpostfächer.

Siehe Screenshot



Aber...du seisch du wotsch d'E-Mails ufem NAS speichere ? Also d'E-Mails sind atm. lokal uf dim Exchange, isch da richtig ? Und du weisch nöd wo d'Mails bzw. d'Exchange Datebank abgspeicheret isch ? d'Datebank isch Standardmässig unter C:\Programme\Exchsrvr\MDBDATA gspeicheret. I däm Verzeichnis findsch du paar grossi edb-Files und schuscht söttet no logs und stm-files drin si. Im edb-file sind alli Postfächer drin gspeichert.
Falls d'Datebank nid unter däm Pfad findsch muesch go nah luege wo die gspeichert isch:



S'ganze Backup-File wo dä NTBACKUP erstellt wotsch nachher im NAS ha ?
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Februar 2009, 22:49

hmh okey mussi morn mol luege, also sichere wetti ufes bandlaufwerk, nid uf de NAS server.

aber das wo ufem nas server isch muss au ufs bändli.. aber das isch kei problem. sproblem isch meh AD und Mails halt..

also de ordner hani gfunde ka mit de DB, aber "system State" hani nid gfunde ka... chan das sie dass dass bi mier nid git??

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Februar 2009, 09:04

ich han jetzt de systemstate gsicheret!


de sicheret doch s ganze LW:C... wie zur höll chan de s ganze volume vo 37GB uf 500MB speichere?????????????????????

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Februar 2009, 21:27

mit eme wurmloch gaht da scho. Da chach es .worm File erstelle wo 0 Byte gross isch dehte isch dänn alles drin gspeichert. Nice oder ?

Musch halt google wägem Tool heisst glaub WormZapper oder so ^^


jetzt ernsthaft: wännt nur dä systemstate sicherisch sind d'files vom Laufwerk C:\ nid däbi. also isch dä au viel chliner vo dä filegrössi her
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Februar 2009, 09:46

han jetzt grad vome kolleg die page übercho:

http://www.msxfaq.de/notfall/serverausfall.htm

Da dine stoht wie ich exchange chan zügle bime usfall. das isch ja guet und recht, wird mitem systemstate AD konfiguration etc gsicheret? oder kennt öber eh page wo das ersichtlich isch was alles "gsicheret" wird?

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Februar 2009, 11:45

ich krieg schüb... kein hersteller vo backupsoftware chan der säge öb d desaster widerherstellig uf en andere server funktioniert!!!!!!!!!!!!!

ja hei wie söllsch denn das zügs sichere... chasch ja grad wieder afange mit papier schribe echt...

ich hett lieber gärtner glernt..

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. Februar 2009, 10:37

Jop d'Wiederherstellig uf en andere Server isch ebe immer so ä Sach. Wäge Triber etc.

Ich chans dir au nid 100% säge obs Funktioniert mit NTBACKUP SystemState mit AD und Exchange zum wiederherstelle. Willis leider au nie selber gmacht han mit eme AD und Exchange. Was sicher gaht isch en normale Member-Server z'wiederherstelle mitC:\ und SystemState. Das gaht ohni Problem.

Mit andere Tools chan ich dir aber en Weg beschriebe wo 100% funktioniert. Jedoch isch d'Frag ob dir das so öppis bringt.

Kurz-Beschrieb
-------------------
Du sicherisch dini Maschine mit em Acronis True Image Server
Nimmsch das Backup und erstellsch en Virtuelle Klon vo dim Server
Lasch dä Virtuell Klon uf eme VMware Server laufe.
Din Server isch wieder ONLINE und dini Mitarbeiter chönd wieder normal schaffe.
Dä hacke a därä Sach isch nur das es halt ä Übergangslösig isch das mer eifach wieder ufem Server chan druf schaffe.
Idärä Ziit chasch du aber dir Ziit näh zum dä Richtig Server wieder in Ornig bringe und machsch hachher wieder en Wechsel sobald dä wieder lauft


How to get this work ?
-----------------------------
Installation von Acronis True Image Echo Server 9.5. Eine Test Version gibt es bei google--> acronis. Dazu muss aber ein Account erstellt werden bei Acronis damit man eine 30-tägige Serial bekommt.
Der Server muss nach der Installation neugestartet werden.
Nach dem Reboot True Image Server starten und ein neues Backup der Partition C:\ und weiteren gewünschten Partitionen erstellen.
Wie im Detail ein Backup erstellt wird ist ein kinderspiel und wird nicht weitere hier erwähnt.
Nachdem das Backup erfolgreich erstellt wurde ladet man folgende Dinge bei VMware.de herunter:
VMware vCenter Converter Standalone Client
VMware Server 2 oder VMware Server 1.

Die beiden Tools installieren und Server rebooten.
VMware vCenter Converter starten. Mit diesem Tool lässt sich das tib-Backup File von Acronis als virtulle VMware Maschine convertieren (pysical to virtual)
Auf Convert Maschine klicken und das gewünschte Backup-File auswählen. Wer sich mit VMware Server auskennt der wird wissen was er für notwendige Einstellungen gemacht werden müssen. Sonst reichen auch die Default Einstellungen für den Anfang. Da es später eh noch möglich ist die Konfiguration der VMware Maschine zu ändern.
Das konvertieren braucht seine Zeit und der Status im vCenter Converter stimmt am Anfang nicht immer. Bei einer 10GB System Partition dauerte der Vorgang 20 Minuten.
Wurde das Backup erfolgreich konvertiert kann jetzt die erstelle VM-Maschine auf den VMware Server geladen werden und starten. Anschliessend sollte in der VM die VMware Tools installiert werden damit der Server optimal arbeiten kann.
Nach einem Reboot kann der Server überprüft werden ob alles wieder so läuft wie es sollte. Ist dies der Fall hat man sein Ziel erreicht ;)
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. Februar 2009, 10:40

Machet mir btw. jetzt grad so um skv-clan.ch uf en neue Server z'zügle...
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. März 2009, 21:48

ok mussi mol überpruefe öb das en möglichkeit wär

danke s-master für dini bemühige :D

Beiträge: 1 670

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Wohnort: Zürich

Beruf: asp.net web engineer

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. März 2009, 22:25

jo eh keis problem!
Developer | deh-vel-up-ur
noun

1 a person or thing that develops stuff: in e.g. software developer, someone having knowledge of a particular topic beyond the level of knowlegde needed for ordinary usage of that topic

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. März 2009, 15:13

ich han mer jetzt testversion vo win2k3 enterprise installiert.

voll ufepatcht uf SP2 + Microsoft Updates vom internet.

leider loht sich vmware server nid installiere. de windows installier wird glade, und denn gohter wider zue und ali prozess sind weg.
au reboot het nüt gnützt.

???

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. März 2009, 15:49

het sich erledigt.

lokali sicherheitsrichtline für softwareinstallation het gfehlt ;)

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Danksagungen: 1062

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. März 2009, 22:26

:D

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. April 2009, 10:32

Die inkrementelli sicherig vo Acronis, schafft die mitem archivbit wie ntbackup?

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Danksagungen: 1062

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. April 2009, 11:29

Zwor scho älter aber nimme nöd a das da gross gänderet het ;)

Zitat

True Image orientiert sich für Folgesicherung nicht am Archivbit, sondern vergleicht nur das letzte Vollbackup oder inkrementelle Backup mit dem aktuellen Zustand der Festplatte(n). Wenn die Dateien und Verzeichnisse lokal sind, dann erfolgt auch in diesem Fall die Sicherung auf Basis der veränderten Sektoren. Das hat besonders bei der Sicherung von Datenbanken Vorteile, da diese im Regelfall sehr groß und ständig verändert sind. Bei beschleunigtem inkrementellen Backup wird nur nach dem Datum und der Größe geschaut und dann gesichert. Wenn diese Funktion nicht aktiviert ist, dann wird der komplette Inhalt geprüft und nur die Sektoren gespeichert, die verändert sind, um die zu sichernde Dateien zu erkennen.
Bei der Sicherung berücksichtigt True Image auch leere Ordner, Nulldateien, versteckte Ordner, Sicherheitseinstellungen der Dateien sowie eine eventuelle Verschlüsselung. Beim Zurückschreiben können sowohl die Verschlüsselung wie auch die Sicherheitseinstellungen der Dateien wieder hergestellt werden.
Oder der ganze Text dazu auf WinTotal.de

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. April 2009, 11:34

dankeschön, im handbuech hani nix schlaus gfunde ka :)

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2007

Danksagungen: 1062

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 15. April 2009, 16:45

software handbüecher tauget diä wenigschte öpis ;)

blulach

Fortgeschrittener

  • »blulach« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Chur

Beruf: IT Services Engineer

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. April 2009, 17:01

besser als nüt =)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten