Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: IT-News, Tutorials, Reviews, Gaming - skV-NET. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • s-master

    1337

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

54

Street Parade 2019 - A journey on the SYNERGY Love Mobile (Update 20. September 2019)

Bewertung:

Von s-master, Donnerstag, 22. August 2019, 03:51




Dieses Jahr wurde ich auf der SYNERGY Facebookseite schon früh aufmerksam, dass sie wieder mit einem Love Mobile an der Street Parade vertreten sein werden. Das DJ Line-Up wurde auch gleich bekannt gegeben. Und als ich gesehen hatte, dass einer meiner Lieblings Trance-DJ John O'Callaghan dabei sein wird, hatte ich mir gleich ein Ticket gekauft. Ganz so günstig war es allerdings nicht. Das Ticket kostete 219 CHF. Dafür waren alle Getränke auf dem Love Mobile inbegriffen und ebenfalls der Eintritt an der After Party in der Alten Kaserne Zürich.

Ein weiterer Grund weshalb ich einmal auf einem Love Mobile sein wollte war, neben dem geilen Trance Sound, einmal Bilder und Videos aus einer anderen Perspektive machen zu können. Und ich denke das ist mir mehr oder weniger gut gelungen.
Die Bilder sind in der Gallery unter 2019-08-10 - Street Parade 2019 - SYNERGY The Stone Age Love Mobile
zu finden.




Letztes Jahr hatte ich mir ein Kamera Update gegönnt und hab meine Nikon D5600 in Rente geschickt.
Meine aktuelle Fotokamera Ausrüstung ist eine Sony Alpha 7RIII mit einem Tamron 28-75mm F/2.8 Objektiv.
Ich wollte eine Kamera die erst auf dem Markt kam und dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Ein weiteres Kriterium waren die Anzahl Megapixel. Ich wollte schon ein bisschen mehr als 24MP wie die Nikon haben. Desweiteren sollte die Kamera einen schnellen Autofokus haben und einen schnellen Burstmodus. Nach einigen Tagen Reviews lesen und Youtube Videos schauen habe ich mich dann für die erwähnte Sony Alpha 7RIII entschieden. Eine alternative wäre die Sony Alpha 7III gewesen. Sie wäre günstiger, hat alle Funktionen der A7RIII bietet aber "nur" 24 MP. Ich hab mir dann die Frage gestellt brauche ich wirklich die 42 MP der A7RIII? Und ich finde ja :) Die 42 MP gibt mir viele Möglichkeiten bei der Bildbearbeitung z.B. um einen Ausschnitt zu croppen und trotzdem eine hohe Auflösung zu behalten. Zudem hatte ich ein Angebot gefunden wo die A7RIII gleich teuer war wie die A7III.
Die Wahl des Objektiv war sehr einfach, da es eh zu dieser Zeit nur 3-4 Modelle auf dem Markt gab für das E-Mount von Sony und was für Vollformat geeignet war.
Mit der Sony hab ich bereits einige 10'000 Bilder gemacht. Ein Teil davon ist in der Gallery zu finden. Wie die Bilder von der SEL HOME-LAN 2019 oder von der Fantasy Basel. Vieles davon waren aber auch nur Testshoots die ich vermutlich nicht veröffentlichen werde.
Da es sehr viel Spass macht die Bilder im Adobe Lightroom zu bearbeiten, nehme ich mir auch sehr sehr viel Zeit dafür. Im RAW-Format kann man sehr vieles verbessern, korrigieren oder einfach einen bestimmten Look verpassen. Doch wenn die Motivation und die Zeit fehlt bleibt es leider liegen. Und das ist Momentan sehr der Fall. Ich komme gar nicht nach alles zu bearbeiten und zu publishen.
Es gibt es noch sehr viele Bilder die ich bisher nicht geschafft habe zu veröffentlichen. Es fehlen viele Bilder von der letzten Street Parade oder aber auch von der Fantasy Basel in der Gallery und die Zürich Game Show 2019 steht auch bald vor der Türe.

Dieses Jahr habe ich ein Upgrade meines Mikrofons gemacht für meine Sony FDR-AX53 Videokamera. Das alte Nikon ME-1 habe ich schon für einige Events eingesetzt, allerdings ist es nicht unbedingt für eine laute Umgebung geeignet. Eine Beispielaufnahme dieses Mikrofon ist ein Video von Woody Van Eyden im April 2019. So gut wie alle anderen Videos sind auch mit diesem Mikrofon gemacht worden, wenn diese nicht älter sind als 2012.
Bei meiner Recherche habe ich mich für das Rode Stereo VideoMic X entschieden. Das sei momentan eines der besten Stereo Mikrofone auf dem Markt und es ist bis 143dB geeignet. Da es einen Mini-XLR-Ausgang hat, dachte ich mir ich könnte doch den Sound über diesen Anschluss aufnehmen. Meine Videokamera hat allerdings keinen XLR-Eingang. Es gibt zwar Aufsätze die über den Blitzschuh angeschlossen werden können wie das Sony XLR-K2M. Doch dies ist nur im Bundle mit einem Mikrofon zu haben und war mir zu Teuer. Deshalb habe ich nach einer anderen Lösung gesucht und bin auf das Zoom H5 Aufnahmegerät gestossen. Mit diesem Gerät kann ich das Mikrofon über den XLR-Anschluss verbinden und so den Sound aufnehmen.


Nun zu der Street Parade. Ab 15:30 Uhr war der Treffpunkt an der Mainaustrasse 12. Dort konnte man sein Ticket einscannen lassen und bekam ein kleines Säckchen mit dem Batch und dem Bändel, damit man auf das Love Mobile kommt. Ebenfalls waren ein paar Merchandise dabei wie Armbänder oder Stickers.



Dann hiess es einfach warten. Das Einsteigen hätte bereits schon um 16:45 Uhr stattfinden sollen. Jedoch waren alle Love Mobiles wegen dem langen Security-Check im Verzug. So konnte ich erst kurz vor 18:00 Uhr auf das Love Mobile einsteigen.





Mit dem Wetter war es sehr lange unklar wie es sich entwickeln würde. Denn am Morgen bis am Mittag regnete es noch in Zürich. Beim Warten auf das Einsteigen war es immer wieder bedeckt und die Sonne schien nicht immer durch. Doch als ich auf dem Love Mobile war, verschwanden die Wolken und die Sonne blieb. Es war eigentlich perfektes Wetter. Nicht zu heiss und nicht zu kalt und zum Glück kein Regen.

Nachdem Einsteigen war das Love Mobile sehr schnell ziemlich voll. Und als es gestartet war, war es sehr eng um sich darauf gut und frei zu bewegen. Deshalb hab ich mir zuerst ein paar Getränke als Vorrat geschnappt. Diese waren einfach in so Kisten versteckt. Es gab Löcher wo man reinlangen konnte und sich etwas nehmen. Es gab Wasser, Cola, Energy-Drinks und Bier. Danach bin ich die ganze Zeit vor dem DJ-Desk gestanden. Darum sind auch die Bilder nur aus dieser Perspektive. Andererseits war dies sowieso der Plan beim DJ-Desk zu stehen, damit ich die Sets von den DJ's auf Video aufnehmen konnte.







Als das Set von Madwave bereits eine halbe Stunde lief, fragte ich mich wann denn endlich John O'Callaghan dran war.
Und plötzlich stand er einfach neben mir der kleine :D
Habe ihn dann gefragt ob ich ein Selfie mit ihm machen konnte und dies ist das Ergebnis:



Nicht ganz perfekt, da sein Gesicht ein Bisschen unscharf geraten ist. Leider ist die Sony Alpha keine gute Selfie Kamera, da sich das Display nicht umdrehen lässt und man einfach auf gutglück abdrückt. Aber ich bin dennoch zufrieden :)

Sein ganzes Set habe ich auf Video. Ich habs allerdings noch nicht geschafft es fertig zu bearbeiten und hochzuladen. So wie alle anderen Videos leider auch. Viel Post-Production braucht es EIGENTLICH nicht. Dennoch bin ich beim Verbessern der Audio-Tonspur stecken geblieben. Also einerseits muss ich im Adobe Premiere die Tonspur mit dem Video synchronisieren, das ist aber mit ein paar Klicks gemacht, andererseits habe ich mit einigen VST Plugins experimentiert um das Beste Ergebnis zu erzielen. Jedoch konnte ich mich noch nicht so recht entscheiden was sich am Besten anhört. Ich bleib auf jeden Fall dran. Auch wenn die Street Parade schon nicht mehr aktuell ist.







Übrigens hat JoC eines meiner Bilder auf seinem Instagram Account gepostet. Ihr findet es hier: https://www.instagram.com/p/B1rYMtPIGMo/



Um ca. 22.30 Uhr sind wir am Ende der Strecke mit unserem Love Mobile angelangt und wurden gebeten aus zusteigen.
Ich hab dann ein paar Schnappschüsse vom Love Mobile gemacht.



Ich musste mich dann zuerst orientieren wo ich überhaupt war und was dann der schnellste Weg zur Alten Kaserne war.
Da mir der Weg zu umständlich war um dorthin zu gelangen habe ich mich entschieden ein UBER zu nehmen, da es vom Preis her recht günstig war.

In der Alten Kaserne angekommen, hatte ich mich zuerst sicher einmal für eine Stunde ausgeruht auf dem Sofa.
Als das Set von Talla 2XLC dran war, bin ich dann nach vorne gegangen und habe es auf Video aufgenommen. Aus irgendwelchen Gründen hatte ich dann technische Schwierigkeiten mit der Aufnahme des Tons. Die rechte Tonspur war einfach lautlos. Kabel überprüfen und mehrmaliges Ein- und Ausschalten haben nichts gebracht. Zum Glück hatte ich noch mein Ersatz Mikrofon dabei, genau für einen solchen Fall. Mit diesem hats dann geklappt. Nach einer Weile dachte ich mir, ich probiere es trotzdem noch einmal mit dem anderen. Und dann hats glücklicherweise wieder funktioniert.
Nach dem Set von Talla 2XLC war dann John O'Callaghan wieder dran. Dieses Set habe ich ebenfalls aufgenommen. Um ca. 03:30 musste ich dann aber aufgeben. Meine Füsse taten mir so dermassen weh, dass ich nicht mehr stehen konnte. Darum habe ich mich dann auf den Nachhause weg gemacht. Die Büsse fuhren die ganze Nacht. So konnte ich einfach auf den nächsten Bus gehen um nach Hause zu gelangen.
Die Videos und Bilder von der Afterparty in der Alten Kaserne werde ich zu einem unbekannten Zeitpunkt veröffentlichen.
Da mittlerweile die Zürich Game Show 2019 vorbei ist, und meine Priorität ist zuerst alle Bilder zu bearbeiten und zu veröffentlichen von diesem Event.

Die Videos die ich auf dem Love Mobile gemacht habe sind aber nun auf YouTube online.
Wenns euch gefällt würde ich mich über einen Like und Channel Subscribe freuen!









Dieser Artikel wurde bereits 377 mal gelesen.

Tags: Street Parade, Street Parade 2019

Kategorien: Party & Ausgang

Artikel bewerten

Blog Navigation

Nächster Artikel

Zürich Game Show 2019 - Akkreditierung bestätigt

Von s-master (Freitag, 6. September 2019, 15:44)

Vorheriger Artikel

FINAL-days 2019 aka BANANE-LAN 2019

Von s-master (Donnerstag, 20. Juni 2019, 18:20)